Workshop „Wenn Führung nervt“

Sich selbst und andere erfolgreich führen – Lernen im „Common Space“

Zielsetzung und Lernansatz
Mit unserem Seminar unterstützen wir Sie dabei, den konkreten Anforderungen Ihres Führungsalltags gerecht zu werden, mit anderen Führungskräften zu reflektieren und gemeinsam an neuen Führungskonzepten zu arbeiten. Ausgangsfragen können dabei sein:
Wie verhalte ich mich gegenüber meinen Mitarbeiterinnen? Was sind die Anforderungen an „gute Führung“ angesichts der sich verändernden Arbeitswelten gegenwärtig und zukünftig? Wie kann ich meine Führungsrolle so gestalten, dass ich authentisch bleibe? Wie kann ich meine eigene Position als Führungskraft bei der Fülle unterschiedlichster Ansprüche finden? Wie kann ich meine persönlichen Werte in meinem Führungsalltag leben?

Arbeitsformen
Effektives Lernen nutzt Erfahrungsräume, Orte und Arbeitsformen, die aus der Vereinzelung herausführen und die Ressourcen nutzen, die in der Gesellschaft, in Unternehmen, in Seminaren etc. vorhanden sind um gemeinsam an konkreten Lösungen zu arbeiten. Dabei bleibt das Arbeiten in diesem „Common Space“ höchst effizient und orientiert sich an den echten Anliegen der Menschen, an den Fragen, die für den Einzelnen wie für das Unternehmen relevant sind.
Mit diesem Grundverständnis entsteht eine lösungsorientierte gemeinsam gestaltete Arbeitsatmosphäre, die Solidarität und Kooperation erfahrbar macht:

  • Lernen „guter Führung“ am Modell „Common Space“
  • Vernetzung, Zusammenarbeit, Kooperative Teamarbeit als Grundprinzipien unserer Arbeit im Workshop an Ihren Anliegen aus Ihrem Führungsalltag
  • Strukturiertes, effizientes Arbeiten bei gleichzeitig hoher Selbststeuerung
  • Grundannahme ‚Die Lösungen sind im System vorhanden‘

Referent*innen: Dr. Dirk Sichelschmidt, Angelika Gaßmann
Veranstalter: Fortbildungs-Akademie Caritas Freiburg

Infos und Anmeldung: 

Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes